2016

► Januar

12.01.2016 

Turnier im dänischen Gewächshaus

 

Am Doublette-Formée-Turnier im Gewächshaus vom Lillebrände PétanqueCenter von Nordfalster nahmen am 9. Januar insgesamt 20 Teams teil. Die vier deutschen Vertreter bildeten (vereinsmäßig) zwei "gemischte Doppel": Franky spielte mit Frank, Peter mit Uwe.

 

Nachdem beide Teams ihre ersten zwei Spiele siegreich beenden konnten (und man sich damit für das A-Turnier qualifizieren hatte), kam es in der dritten Runde zu einem direkten Aufeinandertreffen.

Nach einem lange Zeit ausgeglichen Spiel siegten dann schließlich Franky und Frank mit 13 : 9.

In der vierten Runde gerieten Peter und Uwe schnell in einen klaren Rückstand, kämpften sich aber wieder heran und gewannen ihre Partie am Ende mit 13 : 12, während die beiden Franks ihr Spiel verloren. 

Die fünfte Runde gewannen beide fehmaraner Gästeteams: Frank und Franky klar mit 13 : 1, Peter und Uwe mit 13 : 9 gegen die "Lokalmatadore" Buller und Nikolaj (NFPC).

 

Beide Teams hatten also am Ende 4 : 1 Siege auf dem Konto. Durch das bessere Punkteverhältnis landeten Franky und Frank schließlich auf dem dritten Platz (und damit "im Geld"), während für Peter und Uwe der (undankbare ?) vierte Platz blieb.

 

Insgesamt für alle ein erfreulicher, gelungener Jahresauftakt...

Drei Fotos von Frank "Franky" Niebuhr. Danke !
Drei Fotos von Frank "Franky" Niebuhr. Danke !

  uh

18.01.2016 

Aus in der B-Zwischenrunde des HallenCups für LBC 2

 

Am 16. Januar traten Anna Schwertfeger, Uta Baumann, Jonas Hanf, Klaus Kämper, Michael Schmidt, Stefan Teichmann und Uwe Hengevoß für die zweite Mannschaft des Lübecker Boule Clubs in der B-Zwischenrunde des HallenCups (Gruppe 19) in Hamburg an.

 

Der Traum, sich für die Endrunde zu qualifizieren, bekam schon nach dem 0 : 5 in der ersten Partie gegen den BC Berlin einen herben Dämpfer und war endgültig ausgeträumt, als auch die zweite Begegnung gegen den TuS Nenndorf mit 1 : 4 verloren ging. In der dritten Runde, in der es "nur" noch um den dritten Tabellenplatz ging, musste das LBC-Team gegen die bis dahin ebenfalls sieglose Mannschaft des TSV Buchholz 08 antreten und bescherte sich mit ihrem 4 : 1 - Sieg einen halbwegs versöhnlichen Turnierabschluss...

  uh

25.01.2016 

Aus in der A-Zwischenrunde des HallenCups für LBC 1

 

Am 23. Januar ging es in Hamburg (Gr. 30) für die erste Mannschaft des Lübecker Boule Clubs in der A-Zwischenrunde des HallenCups um den Einzug in das Finale. Das Ziel war klar: Es musste der Gruppensieg errungen werden, um sich für die Endrunde der besten acht Teams zu qualifizieren.

 

Doch schon in der ersten Runde gab es gegen boule devant Berlin 1 einen Dämpfer: Nach den drei Doublette-Spielen lag das LBC-Team schon aussichtslos mit 0 : 3 zurück, am Ende stand es 1 : 4.

Nun galt es auf einen Ausrutscher der Berliner zu hoffen und die eigenen restlichen beiden Partien zu gewinnen, was auch gelang: Gegen HRC 2 und CdB Lübeck X gab es jeweils 3 : 2 - Siege. Da aber auch die Berliner ihre beiden Partien gewannen reichte es am Ende für das LBC-Team "nur" zum zweiten Tabellenplatz.

 

Schade, ein kleiner Fehlstart in die neue Saison...

 RS/uh

► Februar

17.02.2016   

19. Eisboule-Turnier des TuS Lübeck

 

Am 14. Februar traten 45 Spielerinnen und Spieler zum 19. Eisboule-Turnier des TuS Lübeck an. Vom Lübecker Boule Club waren Jürgen Richartz, Norbert Lorenz und Uwe Hengevoß gemeldet.

Messen geht anders... (Quelle: LN 16.2.16)
Messen geht anders... (Quelle: LN 16.2.16)

Ein umfangreiches Catering sorgte für das leibliche Wohl der Gäste, der Turnierverlauf wurde zügig organisiert. Auch das Wetter spielte anfangs noch mit: Nur ein leichter Nieselregen, vermischt mit ein paar sehr vereinzelten Schneeflocken fielen aus den dunklen Wolken. Das aber änderte sich im Verlauf der zweiten Spielrunde: Regen und Wind wurden immer stärker, die zunächst noch gut bespielbaren Bahnen verwandelten sich zunehmend in Matschbahnen. Vielleicht hätte man zu diesem

Zeitpunkt das Turnier in "Wattboule-Turnier" umbenennen sollen...

Voller Einsatz: So entstand das obige Foto... (Quelle: L. Hodiamont, vielen Dank)
Voller Einsatz: So entstand das obige Foto... (Quelle: L. Hodiamont, vielen Dank)

Aber die äußeren Bedingungen waren ja für alle gleich und so wurden tapfer fünf Runden Schweizer-Mêlée gespielt. Allerdings wurde das Teilnehmerfeld im Turnierverlauf immer kleiner, weil sich einige Spieler abmeldeten. So auch Jürgen R., der nach der dritten Runde "aufgab" und mit seinem einen Sieg bis dahin am Ende auf Platz 39 landete.

Bis zum Schluss hielten Norbert L. und Uwe H. durch und belegten in der Endabrechnung mit je drei Siegen die Plätze 11 und 12.

Die ersten drei Plätze gingen an Hans-Joachim "Hajo" Lotzkat (5 Siege), Stephan M. und Poschi (je vier Siege). Herzlichen Glückwunsch !

Sieger unter sich: Poschi, Hajo, Stephan (v. l.) (Quelle: TuS Lübeck)
Sieger unter sich: Poschi, Hajo, Stephan (v. l.) (Quelle: TuS Lübeck)

  uh

► März

31. 03.2016   

Salatgarten-Turnier in Berlin-Kreuzberg

 

Am Samstag, den 26. März stand in Berlin das Doublette-Turnier auf dem Programm. Unter den insgesamt 123 gemeldeten Mannschaften (einem bunten Querschnitt der Bouleszene aus ganz Deutschland) waren vier Teams vom LBC: Anna Schwertfeger und Udo Petersen, Reinhard Schwertfeger und Mark Wildeboer, die beiden "Neu-LBCler" Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahouel, sowie Frederik und Frowin Baumann (siehe Foto rechts).

 

Unter strahlend blauem Himmel und (noch nicht ganz) Frühlingstemperaturen wurde es ein gelungener und erfolgreicher Saisonauftakt für die LBCler:

Frowin, der sein erstes Turnier überhaupt bestritt, gewann mit seinem Papi Frederik im D-Turnier ein Spiel, Anna und Udo erreichten das Viertelfinale im C-Turnier.

Im A-Turnier war für Tarek und Oscar im Achtelfinale Schluss, während Reinhard und Mark sogar das Viertelfinale erreichten.

 

Am Sonntag stand dann das Triplette-Turnier an, zu dem 81 Teams gemeldet hatten. Hier erreichten Tarek und Oskar zusammen mit ihrer Berliner Partnerin Franziska Jatzek das Finale im A-Turnier, das sie knapp verloren.

  RS/uh

► April

12.04.2016   

Nykøbing Open Double - ein Kurzbericht von Heinz Lange:

 

Am Sonntag (3. April) haben Petra und ich am Turnier Nykøbing Open Double (...) teilgenommen. Als einzige Deutsche. Zwar hätte es von uns etwas mehr sein können, aber - wow! - die Überfahrt mit der Fähre war richtig teuer!

(...) Nach den drei Vorspielen (mit zwei Siegen) flogen wir in der ersten KO-Runde gegen zwei sehr gute Schweden gleich achtkantig raus. Danach habe ich noch tolle Spiele gesehen.

HL/uh

19.04.2016   

Mini-Mannschaftsturnier in Neumünster-Einfeld

 

Zu jeder Mini-Mannschaft gehörten drei Spielerinnen und Spieler, so dass die 15 LBCler fünf Teams bildeten; insgesamt hatten 46 solcher Mini-Mannschaften zu dem Turnier gemeldet.

 

Der Test eine Woche vor den ersten Punktspielen der jeweiligen Ligen verlief durchaus erfolgreich: Vier der fünf LBC-Mannschaften kamen in die Geldränge.

Edeltraud "Eddi", Tarek und Oscar  erreichten mit 3 : 0 Siegen Platz 3, Rosy, Hans und Frederik landeten auf Platz 4,  Ronja, Rein-hard und Samy auf Platz 7 und Uta, Udo und Michael errangen Platz 11. Das Team Petra, Frank und Tonio belegte einen Platz in der unteren Tabellenhälfte.

 

Das Wetter war wesentlich besser als vorhergesagt und so wurde es ein langer, schöner Turniertag.

 RS/uh

 

LBC 2 in Lemsahl
LBC 2 in Lemsahl

24.04.2016   

LBC 1 und LBC 2 rocken ihre jeweiligen Ligen !

 

Besser konnte am 23. April der erste Punktspieltag für die beiden (Aufsteiger-) Teams des Lübecker Boule Clubs nicht verlaufen:

 

LBC 1 nutzte in der Nordliga den vermeintlichen Heimvorteil und setzte sich mit jeweils 5 : 0 Siegen gegen die Compagnie de Boule 1 und die PSG Hamboule 1 durch.

 

Die zweite Mannschaft des LBC trat in der Oberliga A auf dem Platz des Lemsahler SV an. Die erste Partie konnte mit 5 : 0 gegen die Pétanquefreunde Dingen 1 gewonnen werden, es folgte in der zweiten Begegnung ein 4 : 1 gegen die Heider RBU BSE 2.

 

Für beide Mannschaften ein Auftakt nach Maß - weiter geht's am 28. Mai...

LBC 1 (Fotos zur Verfügung gestellt von Norbert M. Vielen Dank !)
LBC 1 (Fotos zur Verfügung gestellt von Norbert M. Vielen Dank !)

uh

► Mai

(c) Tarek/ptank.de
(c) Tarek/ptank.de

04.05.2016   

Sieg beim Hamboule-Cup

 

Am 30. April gewannen Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahoul vom Lübecker Boule Club den 10. Hamboule-Cup.

 

 

Hier der Turnier-Kurzbericht als Kopie von ptank.de:

Quelle: Tarek Iben Lahouel / ptank.de, 2. 5. 16
Quelle: Tarek Iben Lahouel / ptank.de, 2. 5. 16

uh

 

Stadtmeister 2016: CdB
Stadtmeister 2016: CdB

07.05.2016   

3. Lübecker Stadtmeisterschaft

 

Um es vorweg zu nehmen: Das Team des TuS Lübeck, auf dessen  Anlage das Turnier stattfand, konnte seinen "Heimvorteil" nicht nutzen und verlor alle drei Begegnungen. "Wir haben grottenschlecht gespielt..." war der entsprechende Kommentar eines TuS-Spielers...

Bei den Begegnungen der anderen drei Mannschaften ging es hoch her: In der ersten Runde schlug der LBC die CdB, in der zweiten schlug der BSV den LBC und zum Schluss schlug die CdB den BSV.

Am Ende gab es also drei Mannschaften mit je zwei Siegen, so dass die Anzahl der gewonnenen Team-Begegnungen den Ausschlag geben musste. Und da hatte die Compagnie de Boule die Nase vorn und holte sich den Titel des Lübecker Stadtmeisters zurück, den sie 2014 erstmalig gewonnen hatten und im Vorjahr an den LBC abgeben mussten.

Die Titelverteidiger vom LBC landeten in der engen Endabrechnung schließlich auf Platz 2, knapp vor dem BSV. Für das TuS-Team blieb nur der vierte Platz...

Abschlusstabelle Vereinswertung
Abschlusstabelle Vereinswertung
Abschlusstabelle Einzelwertung
Abschlusstabelle Einzelwertung

Insgesamt war die Veranstaltung wieder eine gelungene Alternative zu den sonstigen am sogenannten "Vatertag" zelebrierten Gepflogenheiten... Herzlichen Dank an die Organisatoren des Turniers und an das Catering-Team, das alle Spielerinnen und Spieler vorzüglich versorgte ! 

uh

11.05.2016   

Landesmeisterschaften Doublette 2016

 

Bei den LM Doublette am 7. Mai in Heide wurden sieben Runden Schweizer System gespielt. Gemeldet waren 71 Teams, von denen 66 antraten; der LBC war mit vier Doubletten vertreten: Petra und Frank Repenning, Ahcene "Samy" Beikhamsa und Reinhard Schwertfeger, Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahouel, sowie Edeltraut "Eddi" Röske-Weber und Heinz Lange.

 

Das Endergebnis aller vier LBC-Teams war dann äußerst erfreulich: Oscar und Tarek wurden mit 7 : 0 Siegen (!) unangefochten Landesmeister und Petra und Frank belegten mit 5 : 2 Siegen den fünften Platz. Diese beiden Doubletten haben sich damit für die DM in Rockenhausen qualifiziert.

Ebenfalls mit 5 : 2 Siegen, aber mit weniger Buchholzpunkten rundeten Samy und Reinhard auf Platz 11, sowie Eddi und Heinz auf Platz 14 das erfreuliche LBC-Ergebnis ab.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle acht - und viel Erfolg und "schöne Spiele" für Petra, Oscar, Frank und Tarek bei der DM !

(Siehe auch: Pressespiegel)

uh

16.05.2016   

8. Kalkbergturnier in Bad Segeberg

 

Die beiden LBCler  Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahoul unterlagen beim 8. Kalbergturnier am 8. Mai in Bad Segeberg im A-Finale mit 12 : 13 gegen Christine und Hery Andrianavalona (PSG Hamboule).

uh

 

(c) Boulefreunde Fehmarn
(c) Boulefreunde Fehmarn

20.05.2016   

Frank Repenning gewinnt auf Fehmarn

 

90 Spielerinnen und Spieler fanden am 14. Mai den Weg auf die "Sonneninsel" Fehmarn, um am 7. Jubiläumsturnier der Boulefreunde Fehmarn teilzunehmen.

 

Nach vier gespielten Runden Supermêlée stand der Sieger fest: Frank Repenning vom Lübecker Boule Club, der damit sein gutes Abschneiden vom Vorjahr (Platz 3) bestätigen konnte. Frank hatte alle vier Runden gewonnen (genau wie sechs weitere Konkurrenten) und landete aufgrund der besseren Punktedifferenz auf dem ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch !

 

Die weiteren Platzierungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des LBC:

Ebenfalls vier Siege errangen Jürgen Richartz auf Platz 4 und Rolf Wegener auf Platz 6.

Jeweils drei Spiele gewannen Rosemarie und Hans Bülow und landeten damit auf den Plätzen 16 (Rosi) und 22 (Hans).

Mit zwei Siegen erreichte Eike Buchholz den Platz 43, während es für Ronja Repenning nicht so gut lief und sie mit "nur" einem Sieg auf dem 74. Platz endete.

 uh

27.05.2016   

Aus im Achtelfinale...

 

...mit 12 : 13 und damit Platz 9 für Oscar Hodonou und Tarek Iben Lahoul bei der Deutschen Meisterschaft Doublette am 21. und 22. Mai in Rockenhausen. Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg !

Petra und Frank Repenning schieden leider im ersten Poule aus und verloren ihr erstes Spiel im B-Turnier mit 12 : 13. Schade...

uh 

30.05.2016   

2. Ligaspieltag

 

Die erste Mannschaft des LBC trat zu ihrem zweiten Ligaspieltag in der Nordliga am 28. Mai auf dem Platz der Compagnie de Boule in Lübeck an.

Das Team musste feststellen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen (oder war die Euphorie nach den beiden Auftaktsiegen mit jeweils 5 : 0 zu groß ?). Es kam jedenfalls ganz anders als erhofft:

 

In der ersten Spielrunde war der ABC Hamburg 2 der Gegner, dem man sich mit 2 : 3 geschlagen geben musste.

Gegen den Hamburger Boule Club lief es in der zweiten Begegnung besser und das LBC-Team setzte sich mit 4 : 1 durch.

Die dritte Runde ging dann mit 2 : 3 gegen den ABC Hamburg 1 verloren.

Wahre "Krimi-Spiele" lieferte die zweite Mannschaft des LBC in der Oberliga A in Burg / Dithmarschen ab:

In der ersten Runde war Bin Park Bergedorf 2 der Gegner; die beiden Tripletten konnten zur 2 : 0-Führung gewonnen werden, doch dann "wackelten" alle drei Doubletten, bis schließlich am Ende ein 3 : 2 herauskam. 

Nächster Gegner waren die Boule Terrier Viöl 1. Nach den beiden Tripletten stand es 1 : 1, ein Doublette ging verloren, eins wurde gewonnen - und im entscheidenden Doublette (Heinz und Michael) stand es 1 : 7, dann 8 : 8 und schließlich 13 : 8 zum Gesamtendstand von 3 : 2. Vier Spiele, vier Siege...

In der dritten Runde kam es dann zum Showdown gegen Bin Park Bergedorf 2, ebenfalls mit vier Siegen aus vier Spielen. Nach den beiden Tripletten stand es 1 : 1, das Doublette Mixte ging verloren, im Doublette 1 lagen Jonas H. und Uwe nach drei Aufnahmen mit 0 : 7 hinten, gingen mit 8 : 7 in Führung, gerieten mit 11 : 12 erneut in Rückstand - und gewannen mit 13 : 12. Das noch laufende dritte Doublette war ähnlich hart umkämpft und wurde entschieden, als beim Stande von 11 : 12 der Bergedorfer Spieler mit seiner vorletzten Kugel die auf "12" liegende LBC-Kugel schießt, sie verfehlt, dafür aber die Sau zusammen mit seiner Kugel ins Aus kullert - und er die "13" jubelnd hochhält... Endstand: 2 : 3, Gratulation !

 

Mit dem Verlauf der ersten beiden Spieltage kann die zweite Mannschaft des LBC äußerst zufrieden sein, denn schon jetzt steht der Klassenerhalt in der Oberliga fest (ein vor der Saison formuliertes Minimalziel) - und rechnerisch ist sogar noch der Meistertitel drin...

 

Zum Team LBC 2 gehörten an diesem Spieltag Anna, Jonas H.Michael, Heinz, Norbert, Uwe und Jürgen. Letzterer stellte sich kurzfristig als "Ergänzungsspieler" für das sonst mit nur sechs Spielern recht "knapp" besetzte Team zur Verfügung.

Unser merci für diesen Einsatz drückte Anna im Namen der Mannschaft aus...   

 

Und dann war da noch der "Tipp des Tages" (nur für Insider verständlich...): "Die sollten zur Sicherheit mal die Maus markieren..."

 uh

 

31.05.2016   

Grüße aus Frankreich

 

Eddi und Norbert machen zur Zeit "Bourlaub" in der Bretagne. Von dort schreibt Norbert:

 

Quiberon ist für Boulespieler einfach grandios. Eddi hat natürlich auch schon wieder ein Turnier gewonnen. (...) Ich habe immerhin schon in einem B-Finale gestanden.

Wie man auf dem Foto sehen kann, wurde im Raum Carnac schon in der Jungsteinzeit Pétanque gespielt, aber der Legende nach wurden die Spieler von einem Druiden zu Bäumen verzaubert.

► Juni

06.06.2016   

Hedebo Open 2016

 

Strahlend blauer Himmel, Temperaturen um 30 Grad, ein umfangreiches Catering, gut präparierte Spielbahnen und eine reibungslose, zügige Organisation waren die Rahmenbedingungen für die Hedebo Open 2016. Das 132 Tripletten umfassende Teilnehmerfeld war international besetzt. Der LBC war vertreten von Martin Seibold (der in einem "vereinsübergreifenden" Team spielte), sowie Uwe Hengevoß, Heinz Lange und dessen Ehefrau Petra.

 

Für Petra, Heinz und Uwe begann das Turnier mit zwei Siegen in den ersten beiden Spielen, was die Qualifikation für das A-Turnier bedeutete. In der ersten Runde musste das Team dann eine klare Niederlage (1 : 13) hinnehmen, konnte aber im Verlierer-A-Turnier weiterspielen und schied dort im Viertelfinale endgültig aus.

 

Über das Abschneiden von Martin und seinem Team ist (leider) nichts bekannt...

uh

 

07.06.2016   

Landesmeisterschaften Triplette 2016

 

Mit einer Rekordbeteiligung von 47 Tripletten wurden am 4. Juni die LM Triplette in Idstedt ausgetragen; gespielt wurden sechs Runden Schweizer System.

 

Am Ende wurde das LBC-Team Mauricio Stooß, Reinhard Schwertfeger und Ahcene "Samy" Beikhamsa mit fünf Siegen Landes-Vize-Meister; die einzige Niederlage musste man mit 10 : 13 gegen die späteren Landesmeister Hery Andrianavalona, Felix Deutschmann und Lasse Lohrer (Hamboule) hinnehmen.

Ebenfalls mit fünf Siegen errangen Oscar Hodonou, Tarek Iben Lahouel vom LBC mit ihrem Partner Boa Jean Claude Adou (Bouledoxx) den vierten Platz.

Beide Tripletten haben sich damit für die Deutschen Meisterschaften Triplette am 18. und 19. 6. in Saalouis qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch !

Mit drei Siegen kam Frank Repenning (LBC) mit seinen Partnern Frank Langkau (CdB) und Dirk Brosowski (Torpedo) nicht über Platz 32 hinaus.

(Siehe auch Menü Pressespiegel)

uh

22.06.2016   

Deutsche Meisterschaften Triplette 2016

 

...mit einer veränderten "Aufstellung": Zu Reinhard Schwertfeger und Mauricio Stooß kam Frederik Baumann, der für den kurzfristig ausgefallenen Ahcene "Samy" Beikhamsa einsprang, als dritter Spieler.

 

Das Turnier begann vielversprechend für die drei LBCler: Die beiden ersten Begegnungen im Poule konnten mit 13 : 11 und 13 : 10 gewonnen werden.

In einem hart umkämpften ersten Spiel der KO-Runde konnte man sich am Ende mit 13 : 12 durchsetzen und stand damit im 16tel-Finale.

Offenbar forderten nun die ersten drei Spiele, die viel Kraft gekostet hatten, ihren Tribut: Das LBC-Trio verabschiedete sich mit einer 0 : 13 - Niederlage aus dem Turnier...

 

Der 17. Platz bei den Deutschen Meisterschaften ist ein sehr schöner Erfolg für die Spieler des Lübecker Boule Clubs und er bedeutet gleichzeitig, dass das Team im kommenden Jahr als Nord-Team bei der DM in Schüttorf gesetzt ist. Herzlichen Glückwunsch !

 RS/uh

 

27.06.2016   

Kurz gemeldet: Kieler Woche Turnier

 

Die drei LBCler Klaus Kämper, Michael Schmidt und Jürgen Richartz gewannen am 26. Juni beim Kieler Woche Turnier das D-Turnier.

 

Herzlichen Glückwunsch !

► Juli

04.07.2016   

Sommerturnier 2016: 90 Boulespielerinnen und Boulepieler erinnern sich an die Kindheit...

 

Der Lübecker Boule Club hatte zum 4. Sommerturnier eingeladen und alle 30 Teams kamen (auch aus Dänemark und Schweden) um mal so richtig im Kleckermatsch rum zu patschen...

Ja, der Name "Sommerturnier" war zunächst etwas irreführend. Aber der Regen am Freitagabend beim Aufbau, am Samstag vor Turnierbeginn und dann noch einmal unvermutet am Nachmittag (mit Spielunterbrechung) konnte die ausgezeichnete  Stimmung in keiner Weise trüben: Alle Spielerinnen und Spieler waren wieder einmal vom Ambiente und dem gemeinsamen Mittagessen begeistert. Um 20.30 Uhr waren nicht nur alle Finale gespielt, sondern alles war wieder aufgeräumt und an Ort und Stelle, so dass dem Fußballspiel um 21.00 Uhr nichts mehr im Wege stand - eine Spitzenleistung aller, die ohne viel Aufhebens immer da anpackten, wo es etwas zu tun gab !

 

Angesichts des Wetters nutzte der LBC das freundliche Angebot der Künstlergruppe De Facto und baute das Büfett gleich im Galeriehaus auf. Eine gute Entscheidung, denn der morbide Charme kam bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut an.

Giovanni verwöhnte die Gäste (wieder) mit einem unvergleichlichen Antipasti-Büfett, das Nordische Weinhaus spendierte die passenden Getränke...

Nach einer so gelungenen Mittagspause, die eigentlich mit einer ausgedehnten Siesta abgerundet werden sollte, wurden nach ca. einer Stunde die Spiele fortgesetzt.

 

Spielerisch erwies sich der LBC in diesem Jahr als nicht so freundlicher Gastgeber: Der Sieg im A-Turnier ging an Tarek, Reinhard und Jean-Claude, der kurzfristig für den erkrankten Oscar eingesprungen war.

Neben diesem Erfolg konnten sich auch die Ergebnisse der anderen LBC-Teams, bzw. Teams mit LBC-Beteiligung, durchaus sehen lassen:

 

Im A-Turnier erreichten  Ronja, Elsbeth und Klaus K., sowie Eddie, Jonas H. und Mauricio das Viertelfinale.

 

Im B-Turnier musste sich das "Team Baumann" (Colette, Frowin, Fredi und Ingo wechselten sich ab) erst im Finale geschlagen geben. Auf dem Weg ins Finale hatten die "Baumänner" im Halbfinale Karim, Claus W. (CdB) und Uwe (LBC) ausgeschaltet; zu diesem "ad-hoc-Team" war es gekommen,  nachdem Anne und Andreas aus Schweden unmittelbar vor Turnierbeginn absagen mussten (gute Besserung für Andreas !) und Karim und Claus einsprangen. Im Viertelfinale hatten Hannes, Birte und Thomas B. gegen das "Baumann-Team" das Nachsehen.

 

Im C-Turnier erreichte der LBCler Heinz zusammen mit seinen schwedischen Partnern Anita und Ledde das Endspiel, das sie gegen die "Schweriner Freibeuter" verloren, einem Team, das dankenswerter Weise erst am Freitag spontan seine Teilnahme zugesagt hatte und so die Anzahl der Teams wieder auf 30 aufstockte, nachdem am Donnerstag eine Mannschaft abgesagt hatte; durch die Zusage konnten Freilose verhindert werden. Danke an die "Freibeuter"  !

Für Rosy, Eike, Udo und Stefan (die sich von Spiel zu Spiel abwechselten) war im Viertelfinale Schluss. 

 

Norbert, Michael und Hinrich mussten sich im D-Turnier erst im Finale geschlagen geben.

 

Fazit des teilweise nassen, aber gelungenen Turniertages: Alle waren zufrieden und begeistert und baten darum, auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen...

 

Fotos von Margrit Christensen und Rolf Wegener. Vielen Dank !

 

(Siehe auch Menü Pressespiegel)

RS/uh

14.07.2016   

Landesmeisterschaften Mixte 2016

 

Für die LM Mixte am 9. Juli in Boostedt hatten 74 Teams gemeldet, unter ihnen auch 9 Spielerinnen und Spieler, die dem Lübecker Boule Club angehören; einige traten allerdings unter den "Farben" eines anderen Vereins an...

 

Nach sieben gespielten Runden stand die Rangliste fest:

Landesmeister Mixte wurde das Team Bianca Barthel und Nikolai Ryll (PSG Hamboule / Nordboules PC Kiel) mit 7 : 0 Siegen. Glückwunsch !

 

Mit jeweils sechs Siegen konnten sich Mauricio Stooß (HRC / LBC) mit seiner Partnerin Jutta Bachmeier (HBC) auf Platz 3, Edeltraud "Eddi" Röske Weber mit ihrem Partner André Jütte (HRC) auf Platz 4 und Tarek Iben Lahouel mit seiner Partnerin Franziska Jatzek (Lincke Bouler) auf Platz 5 platzierten.

Mit 5 : 2 Siegen erreichten Petra und Frank Repenning den 15. Platz.

Auf vier Siege brachten es Rosy und Hans Bülow (BSV Lübeck / LBC) und errangen damit den Platz 28.

Anna Schwertfeger und Uwe Hengevoß starteten mit zwei Siegen nach zwei Spielen - verloren dann aber alle restlichen fünf Begegnungen, was nur für Platz 58 reichte...

 

Mit ihrem guten Abschneiden haben sich erfreulich viele Spielerinnen und Spieler des LBC für die Deutsche Meisterschaft Mixte am 23. und 24. Juli in Tromm qualifiziert. Hinzu kommen noch Ronja Repenning und Dr. Jonas Lohmann, die sich mit ihrem 17. Platz im vergangenen Jahr ebenfalls die Teilnahme verdient haben.

Und noch ein weiterer LBCler wird in Tromm dabei sein: Frederik Baumann gewann mit seiner Partnerin Colette Schwarte die Berliner Meisterschaft Mixte.

uh

 

19.07.2016   

Bei "Steaks und Bier und vier Tripletten" (frei nach A. Reichel)...

 

...traf sich am 16. Juli fast die komplette zweite Mannschaft des LBC bei Klaus und Elsbeth; vielen Dank an die beiden Gastgeber für den gelungenen Abend !

Der Abend verlief mit leckerem Essen, vielen verschiedenen Getränken, lockeren Plaudereien und zwischendurch mit ein paar Partien Boule kurzweilig und lustig.  Gesprochen (und durchaus kontrovers diskutiert) wurde aber auch über den "inneren Zustand" der Mannschaft in Bezug auf die bisherige Ligasaison und die Perspektiven in der Zukunft.

uh

 

25.07.2016   

Platz 5 für LBC-Mixte bei der DM

 

Die beiden LBCler Ronja Repenning und Dr. Jonas Lohmann erreichten bei der DM Mixte in Tromm am 23. und 24 Juli einen hervorragenden fünften Platz.

 

Das Duo musste sich erst im Viertelfinale nach fast zweieinhalb Stunden Spielzeit den späteren Deutschen Meistern Susanne Fleckenstein und Diol Abdoulaye (auf dem Foto rechts) mit 8 : 13 geschlagen geben.  Herzlichen Glückwunsch ! 

uh

► August

03.08.2016   

Fehmarn Northern Open

 

Die dritte Auflage der Fehmarn Northern Open zeichnete sich aus mit einem (im Vergleich zu den Vorjahren) stark verbesserten Catering, das alle Gäste zufriedenstellte, der herrlichen Lage der Spielbahnen direkt am Hafen von Burgstaaken, einer fröhlichen und ausgelassenen Stimmung, sowie einer reibungslosen Organisation.

 

Nach einem Schießwettbewerb am Freitag traten am Samstag 208 Doubletten und am Sonntag 116 Tripletten zu ihren Spielen an. Die Teams waren aus ganz Deutschland, Schweden, Dänemark und den Niederlanden angereist. Der Lübecker Boule Club war in diesem internationalen Teilnehmerfeld mit fast zwei Dutzend Spielerinnen und Spielern vertreten.

 

Für die meisten LBCler kam das Aus in den ersten Spielen der Hauptrunden.

Deutlich erfolgreicher aber waren im Doublette-Turnier am Samstag Reinhard Schwertfeger und "Samy" Ahcene Beikhamsa, die erst im Viertelfinale des A-Turniers ausschieden und damit einen erfreulichen fünften Platz errangen.

Im Triplette-Turnier am Sonntag gewannen Edeltraud "Eddi" Röske-Weber, "Samy" Beikhamsa und Ahmed Zerouali (CdB Lübeck) das C-Turnier. Glückwunsch ! (Für Eddi scheint Fehmarn ein gutes Pflaster zu sein, nachdem sie im vergangenen Jahr schon das B-Turnier gewonnen hatte...)

 

Fotos von Frank Niebuhr. Danke !
Fotos von Frank Niebuhr. Danke !

uh

13.08.2016   

Internationales Holstentorturnier 2016

 

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde am Samstag zunächst der Triplette-Wettbewerb (wieder als DPV Ranglistenturnier) ausgetragen, zu dem 348 Teams gemeldet hatten; für das sonntäg- liche Doublette-Turnier waren 512 Teams gemeldet.

 

An beiden Turniertagen waren wieder etliche Spielerinnen und Spieler des Lübecker Boule Clubs am Start. Leider sind nicht von allen LBClern die erreichten Platzierungen bekannt, so dass die folgende Zusammenfassung unvollständig ist:

 

Triplette...

... A-Turnier:

- Norbert L. und sein Team erreichen die Cadrage und scheiden dort aus,

Edeltraud "Eddi" R., Mauricio S. und Rolf W. erreichen das 32tel-Finale,

Tarek L., Reinhard S. und Malek (Berlin) kommen bis ins 16tel-Finale.

 

... B-Turnier:

- Heinz L., Thomas B. und Christine (TuS Lübeck) scheiden in der Cadrage aus,

 

... C-Turnier:

- Rosy und Hans B. erreichen mit Carsten (BSV) das 32tel-Finale,

- Ronja, Petra und Frank R. erreichen das Achtelfinale.

 

... Turnier:

- Für Jürgen R., Michael S. und Rainer (TuS Lübeck) ist im Achtelfinale Schluss.

 

Doublette...

... A-Turnier:

- Tarek L. und Dadine (HRC) erreichen das 64-Finale,

- eine Runde weiter (32tel-Finale) schaffen es Anna S. und Udo P., Reinhard S. und Malek (Berlin), sowie Elke W. (TSV Beimerstetten) und Uwe H. .

- Für Jonas H. und Paul, Frederik B. und Colette, Samy B. und Ahmed (CdB Lübeck), sowie für Ronja R. und Dr. Jonas L. ist im Achtelfinale Schluss.

 

... B-Turnier:

- Edeltraud "Eddi" R. und Mauricio S. erreichen das 32tel-Finale, ebenso wie im...

 

... C-Turnier

- Rosy und Hans B. .

uh 

13.08.2016   

Randnotiz...

 

Nebenstehendes Foto (veröffentlicht in den Lübecker Nachrichten am 2. August 2016) irritiert die Freunde des Kugelsports: Gibt es vielleicht eine neue Disziplin, das Boule-Ballett ?

 

Zumindest hätte der abgebildete Kandidat (der unerkannt bleiben soll) schon mal eine 5,8 für den künstlerischen Ausdruck verdient, oder ? 

uh

14.08.2016   

Kurz gemeldet 1: Landesmeisterschaften Tête á Tête 2016

 

Oscar Hodonou vom Lübecker Boule Club wurde am 13. August mit 6 : 0 Siegen Landesmeister Tête á Tête ! Er und der fünftplatzierte Ahcene "Samy" Beikhamsa (5 : 1) haben sich damit für die DM qualifiziert.

 

Unter den 52 Teilnehmerinnen und Teilenehmern belegte Frank Repenning mit 4 : 2 Siegen den 15. Platz, auf je 3 : 3 Siege kamen Norbert Lorenz (Platz 21) und Edeltraud "Eddi" Röske-Weber (Platz 31); Heinz Lange erreichte mit 1 : 5 Siegen Platz 49.  Herzlichen Glückwunsch allen !

uh

14.08.2016   

Kurz gemeldet 2: Landesmeisterschaften Tireur 2016

 

Frank Repenning vom Lübecker Boule Club errang bei der LM Tireur am 13. August den zweiten Platz unter zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Landesmeister wurde Dawid Gietkowski (Boule Club de St. Pauli). Glückwunsch !

uh

14.08.2016   

Kurz gemeldet 3: Mondscheinturnier des Lemsahler SV

 

Die drei LBCler Rosy und Hans Bülow und Uwe Hengevoß, sowie 44 weitere Spielerinnen und Spieler folgten am 13. August der Einladung des Lemsahler SV zum Mondscheinturnier.

Rosy spielte konstant gut und belegte nach fünf Runden Super-Mêlée mit 4 : 1 Siegen einen hervorragenden dritten Platz. Glückwunsch !

Hans und Uwe dagegen waren von "Pleiten, Pech und Pannen" verfolgt und lieferten sich ein Duell um den letzten Platz, den schließlich Uwe mit fünf Niederlagen und aufgrund der schlechteren Punktedifferenz für sich entscheiden konnte - Hans war am Ende einen Platz besser... Peinlich...

uh

24.08.2016   

Landesmeisterschaft Veterans 2016

 

Am 20. August spielten in Heide 41 Tripletten um den Titel des Landesmeisters Veterans 2016

 

Nach sechs Turnierrunden im Schweizer System standen die Sieger (als einiges Team mit 6 : 0 Siegen) fest: Jean-Marc Thomas (HRC), Frank Johannson und Andreas Creutzberg (beide HBC).

 

Die Vertreter des LBC erreichten folgende Platzierungen:

- Mauricio Stooß und Reinhard Schwertfeger errangen mit ihrem Partner Felix Irurozqui (HRC) mit 4 : 2 Siegen den zehnten Platz.

- Jürgen Richartz landete zusammen mit  Peter Kallen und Teja Trüper (beide CdB) mit 3 : 3 Siegen auf Platz 17.

- Auf ebenfalls 3 : 3 Siege brachte es Christine Wiese (TuS Lübeck), die zusammen mit Heinz Lange und Uwe Hengevoß ein Team bildete; das bedeutete Platz 19 in der Endabrechnung.

uh

 

30.08.2016   

Kurz gemeldet: Deutsche Meisterschaften Tête á Tête 2016

 

Die beiden Vertreter des LBC kehrten von der DM Tête á Tête am 27. + 28. August in Neunkirchen-Seelscheid mit zwei sehr guten Ergebnissen zurück: Oscar Hodonou belegte dem 9. Platz, Ahcene "Samy" Beikhamsa Platz 17 ! Herzlichen Glückwunsch !

 

Durch diese guten Platzierungen hat der LV Nord das Anrecht auf einen sechsten Startplatz bei der DM 2017 erworben.

uh

► September

07.09.2016   

Sommerfest der Kaufmannschaft zu Lübeck

 

In diesem Jahr wurde der Lübecker Boule Club gebeten, die ca. 50 Gäste rund eineinhalb Stunden in die Geheimnisse des Boule einzuweihen. 

 

Der Wunsch brachte einige Vorbereitungen mit sich: So stellten die LBC-Vereinsmitglieder ihre Kugeln zur Verfügung und sogar aus Hamburg mussten einige Kugelsätze von Helmut Golze (Boules & Musik) besorgt werden. Am Ende kamen so etwa 120 Kilogramm Eisen zum Einsatz...

 

Ein Riesendank an Anna, Anne, Rosy, Uta, Hans, Ingo, Jonas H., Michael, Norbert, Thomas und Reinhard für die Unterstützung bei dieser tollen Öffentlichkeitsarbeit des LBC. Und auch Mathilda half kräftig mit: Sie markierte nicht nur die verschiedenen Kugeln, sondern erklärte auch zwei Kindern (fünf und sieben Jahre alt) mit Eifer das Boulespiel.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vor-sitzenden des LBC, Reinhard Schwertfeger, ging es auch gleich los; learning by doing war die Devise.

 

Jeweils fünf Gäste plus eine Betreuerin / ein Betreuer des LBC bildeten ein Team. Die Stimmung war von Anfang an sehr locker, der Spaß stand natürlich im Vordergrund. Aber bei vielen Gästen war der Ehrgeiz sofort geweckt - kaum einen lässt der Reiz der Metallkugeln kalt. Und einige Talente waren durchaus dabei...

 

Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein Sommerfest und die Zeit verging wie im Fluge.

 

Der Lübecker Boule Club bedankt sich bei der Kaufmannschaft zu Lübeck für die großzügige Spende !

RS/uh


07.09.2016   

Meisterschaft und Aufstieg für LBC 2

 

Die Ausgangslage für die zweite Mannschaft vor dem letzten Spieltag in der Oberliga A war klar: Man hatte als Aufsteiger mit dem derzeitigen 2. Platz das Minimalziel "Klassenerhalt" geschafft, die Meisterschaft konnte theoretisch noch errungen werden, aber nur, wenn sich Tabellenführer Bin Park Bergedorf 1 zwei Ausrutscher leisten würde. Doch der Traum lebte...

 

Während sich das LBC-Team mit zwei recht holprigen und nicht gerade souveränen Siegen mit jeweils 3 : 2 gegen den Lemsahler SV 1 und den Idstedter PC 1 durchsetzen konnte, verloren die Bergedorfer zunächst überraschend mit 2 : 3 gegen die Heider RBU BSE 2 - und in der abschließenden Begegnung gegen den Lemsahler SV 1 in einem packenden, bis zur letzten Kugel spannenden Duell noch einmal mit 2 : 3...

So hatte sich für das LBC-Team der Traum vom zweiten Aufstieg innerhalb von zwei Jahren - völlig überraschend und unerwartet - doch noch erfüllt !

 

Nach der letzten Kugel in diesem packenden Finale in Viöl lagen Freud' und Leid eng beieinander: Die Bergedorfer niedergeschlagen und fassungslos, die Lemsahler freuten sich riesig über ihren Erfolg - und die noch verbliebenen LBCler bejubelten Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga...

 uh

13.09.2016   

Kurz gemeldet: Landesmeisterschaften Frauen 2016

 

Rosemarie "Rosy" Bülow spielte mit ihren Partnerinnen Ursula Suhrbier und Janina Walter bei den Landesmeisterschaften Frauen am 10. September zwar für den BSV Lübeck, ist ja aber auch Vereinsmitglied im LBC - und deshalb diese Meldung wert: Rosy wurde mit ihren Partnerinnen Vize- Landesmeisterin (und wiederholt damit ihren Erfolg vom Vorjahr). Herzlichen Glückwunsch !

 

Uta Baumann vom LBC belegte mit ihren Partnerinnen Christiane Krüss (NPC) und Ilka Hasse (ABC) Platz acht unter den 14 teilnehmenden Tripletten.

uh

► Oktober

27.10.2016   

Abschlussturnier der Sommerrangliste 2016

 

Auch in diesem Jahr gab es ein Abschlussturnier zur Sommerrangliste. Frank und Udo hatten sich schon frühzeitig bereit erklärt, die Organisation zu übernehmen. Um es vorweg zu nehmen: Es war ein überaus toller und gelungener Abend, der nach noch unbestätigten Gerüchten erst nach Mitternacht endete...

Das Wetter meinte es gut mit uns, es war trocken, wind-still und dadurch schon fast mild.

Das mehr als reichliche Büfett (Wir müssen bald weitere Bänke aufstellen !) trug zu der guten Stimmung natürlich bei. Nicht nur Petra, Ronja und Udo verwöhnten uns mit diversen Leckereien, sondern auch Klaus, der am Wochenende unglaubliche 50 Jahre alt geworden ist, sorgte für eine volle "Bank".

Gleich zu Anfang gab es für Frank, Rolf und Reinhard, die drei Erstplatzierten der Sommerrangliste, "flüssige Belohnungen". Und dann ging es los:

Die Plätze 1 bis 16 der Rangliste hatten sich qualifiziert und in der ersten Runde spielten "1" und "16" gegen "2" und "15" usw. . Die acht Gewinner spielten dann frei gelost das Halbfinale im A-Turnier, die acht Verlierer entsprechend im B-Turnier weiter. Es entwickelten sich spannende Spiele...

 

Das A-Finale konnten Uta und Michael gegen Thomas und Udo für sich entscheiden, im B-Finale hießen die Sieger Ronja und Hinrich, die sich mit 13 : 12 gegen Rosy und Reinhard durchsetzen konnten.

Schon traditionell spielten alle Teams jeweils intern ein Tête gegeneinander, um eine genaue Endplatzierung zu ermitteln.

Und die sah am Ende so aus:

 

A-Turnier: 1. Michael, 2. Uta (wie schon 2015), 3. Thomas,

                  4. Udo, 5. Frank, 6. Petra, 7. Norbert, 8. Klaus.

 

B-Turnier: 1. Ronja, 2. Hinrich, 3. Rosy,

                  4. Reinhard, 5. Jürgen, 6. Eddi, 7. Rolf, 8. Ingo.

 

Der Wanderpreis, ein Holzschwein, ging also in diesem Jahr an Michael, der an diesem Abend mit seinem teilweise recht unorthodoxen Spiel einfach nicht zu bezwingen war. Herzlichen Glückwunsch !

Viele weitere Preise gingen an die jeweils Platzierten und auch Ingo durfte sich über eine große Portion Traubenzucker zur Aufrechterhaltung seiner Energie freuen.

 

Vielen Dank an alle für diesen schönen Abschluss unseres LBC-Geburtstagswochenendes und speziell an Frank und Udo für die Ausrichtung dieses Abends.

RS/uh

 

27.10.2016   

LBC-Geburtstag

 

Der Geburtstag war Grund genug, die vergangenen vier erfolg- und ereignisreichen Jahre des LBC ein wenig zu feiern.

Wie in den Jahren zuvor gab es wieder eine Überraschungseinladung; niemand wusste, was ihn erwartet, als es hieß: Treffpunkt 22. 10. 16, pünktlich um 9.45 Uhr in der Beckergrube vor dem Possehlhaus.


Was konnte es in diesem Jahr sein - nach der Grölgruppe 2014 und dem Zaubertheater 2015 ? Es wurde viel gerätselt, ein Geheimtipp was das Hansemuseum... Doch nein, es sollte viel besser kommen. Reinhard Schwerfeger bereitete bei seiner kurzen Begrüßung alle Gäste auf einen etwa dreistündigen Vortrag im Konferenzsaal der Firma L. Possehl  GmbH & Co KG zum Thema Handel im Wandel - hat Lübeck noch ein Chance in Zeiten der Globalisierung und wenn ja, warum... Die Reaktion war betretenes Schweigen...

 

Doch dann kam die Wahrheit heraus: Die Gruppe erwartete eine Theaterführung hinter die Kulissen mit Besichtigung des Malersaals, der Tischlerei usw. . Katrin Ötting, Pädagogin am Theater Lübeck, konnte viel Interessantes zeigen und erläutern, was teilweise zu ungläubigem Staunen führte, denn viele Dinge ahnt man als Zuschauer gar nicht. Wer weiß schon, dass es sogar einen genauen Ablaufplan für den Schlussapplaus gibt... ?

 

Es folgte ein Besuch in der KEYZONE - Live Escape Games (KEYZONE), in der die Gruppe zwei geheimnisvolle Krimi-Rätselräume erwarteten: Die Sechsergruppen wurden für jeweils eine Stunde eingeschlossen und mussten versuchen, durch Teamarbeit, logisches Denken und strukturiertes Vorgehen ein Rätsel nach dem anderen zu lösen, um den Raum möglichst vor Ablauf der sechzig Minuten zu verlassen...

Alle waren mit Spaß und Eifer dabei - doch keine der vier Gruppen schaffte es...

 

Weil es den ganzen Tag über durchgehend regnete und ein Besuch des LBC-Platzes damit buchstäblich ins Wasser fiel, wurde beschlossen, in das naheliegende Alibaba zu gehen, wo es bei Speis' und Trank noch einmal richtig gemütlich wurde.

 

Es war ein insgesamt sehr gelungener Geburtstag. Schön, dass es allen Mitgliedern des LBC sehr wichtig ist, auch neben dem Boule und außerhalb des Platzes immer wieder etwas gemeinsam zu unternehmen und zu erleben.

 

In diesem Sinne: Auf ins fünfte Jahr !

RS/uh

► November

08.11.2016   

Präsi-Cup 2016

 

Auch in diesem Jahr veranstaltete der PV-Nord, nun in der dritten Auflage, zum Abschluss der Saison den Präsi-Cup. Mit diesem Turnier soll "Dankeschön" gesagt werden für die unermüdlichen Tätigkeiten in den Vereinen.

 

Nach ihrem Titelgewinn im vergangenen Jahr vertraten Reinhard Schwertfeger und Frank Repenning auch in diesem Jahr den LBC.

In den ersten drei Supermêlée-Runden konnten Frank und Reinhard fünf von sechs möglichen  Vereinspunkten sammeln und sich somit sicher für das Achtelfinale qualifizieren. Erst im Halbfinale war dann, nach einem etwas schwächeren Spiel gegen Doro und Uli Löhwer, Schluss; vielleicht forderten zwei anstrengende Tage hintereinander in der Halle ihren Tribut...

Das Spiel um Platz 3 konnte dann allerdings wieder souverän gewonnen werden, was erneut einen Platz auf dem "Treppchen" bedeutete... Glückwunsch !

RS/uh

 

08.11.2016   

Hallencup 2016 / 2017

 

Am Ende eines sehr anstrengenden Tages in der Hamburger Boulehalle errang die erste Mannschaft des LBC ungeschlagen Platz 1 in der Vorrundengruppe 6.

In der ersten Runde konnte die "Heimmannschaft" HRC 2 mit 3 : 2 bezwungen werden, es folgten Siege gegen HBC 1 und B-Team Rettmer 2 aus Lüneburg mit jeweils 4 : 1.

 

Die drei Siege täuschen etwas über eine gewisse Berg- und Talfahrt hinweg, die in einzelnen Spielen zu beobachten war. Es bedarf sicherlich in der A-Zwischenrunde im Januar einer konzentrierteren und konstanteren Leistung, um sich mit dem Gruppensieg für die Finalrunde zu qualifizieren...

 

Die zweite Mannschaft trat in der Vorrundengruppe 2 in Berlin an.

 

Die erste Begegnung endete (chancenlos) mit einer 0 : 5 Niederlage gegen TSV Zehlendorf 88 2, es folgte ein 3 : 2 Sieg gegen La Boule Rouge Dresden 1 und im abschließenden Spiel ein 1 : 4 gegen Club Bouliste de Berlin 2.

Ein Sieg und zwei Niederlagen bedeuteten in der Abschlusstabelle Platz 3 - und die Hoffnung auf ein Weiterkommen in der Zwischenrunde B im Januar...

 RS/uh

 

20.11.2016   

Sieg beim ersten Minimannschafturnier für Team LBC

 

Acht Teams traten in einem neuen Modus gegeneinander an: Zuerst erst wurden zwei Doubletten gespielt, für einen Sieg erhielt das Team zwei Punkte; anschließend ein Triplette (mit Auswechselmöglichkeit), das Siegerteam erhielt vier Punkte. Ein Unentschieden war also möglich. In diesem Fall musste ein Stechen für die Entscheidung sorgen, bei dem jeder Spieler aus acht Meter schießen musste, wobei die Schusskugel erst im Kreis aussetzen durfte (Analog dem Tireurwettbewerb).

Ein Modus, der allen sehr viel Spaß machte und dem Initiator Tarek viel Lob einbrachte. Und es kam der Wunsch auf, diesen Modus auch im Sommer, auch in einem größeren Rahmen, anzubieten.

 

Team LBC setzte sich im Finale mit 8 : 0 gegen Team Hery durch und durfte sich über ein schönes Preisgeld freuen !

Der Clou: Schon in jeder vorher gespielten Runde erhielt das Siegerteam ein kleines Preisgeld - und damit konnte sich der Gewinn im Turnierverlauf ganz schön summieren...

RS/uh

► Dezember

19.12.2016   

Fröhliches Weihnachtsturnier zum Abschuss der Saison

25 Spielerinnen und Spieler des LBC nahmen am diesjährigen Weihnachtsturnier in der Halle an der Posener Straße teil.

Wie schon in den vergangenen Jahren brachte jede/r ein kleines Überraschungsgeschenk für die Preisverleihung und eine Leckerei für das Büfett mit; für die Getränke sorgte der Verein.

 

Nach drei gespielten Mêlée-Runden stand die Rangliste fest: Frank, Ronja und Fredi gewannen alle drei Spiele und landeten auf den Plätzen 1 bis 3.

Überraschendes Schlusslicht wurde in diesem Jahr Eddi, die sich aber sehr darüber freute, endlich mal als Erste ein Geschenk aussuchen zu dürfen...

 

Die vollständige Abschlusstabelle steht rechts als Download bereit.

uh

Vielen Dank an Jonas H. und Hans für die 42 Fotos !

Die komplette Rangliste...
Weihnachtsturnier 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 8.2 KB