21. September 2020

Oscar und Joao schaffen das Triple

 

Reinhard schreibt:

Joao  und Oscar gewinnen am 19. September 2020 auch die dritte Auflage des Sieben-Türme-Cups – eine Gemeinschaftsveranstaltung der Lübecker Boulevereine Compagnie de Boule, Lübecker Boule Club und TuS Lübeck.

Neben Oscar und Joao, die das A-Finale gegen Ulrike Rehberg und Moritz (CdB) gewinnen konnten, setzten sich Mark und Reinhard im B-Finale gegen Mathias Laffrentz und Horst Mechler  (RBU Heide) durch,  sowie im C-Finale Samy (LBC) und Madjid (CdB) gegen Chantal und Rudi (Red Boule Bad Segeberg).

 

Aus LBC-Sicht ein insgesamt sehr erfolgreiches Turnier. Darüber hinaus wurde diese, auch durch die Corona-Einschränkungen bedingte, neue Turnierform von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gelobt. Wir, die Lübecker Boulevereine, werden uns Gedanken machen dieses Turnier auch in der nächsten Saison (dann hoffentlich ohne Corona und noch größer) anzubieten.

 

Siehe auch: Pressespiegel

RS/uh

14. September 2020

Tonio gewinnt LBC-Vereinsmeisterschaft 2020

 

Bei den Spielen um einen der begehrten Wanderpokale (Siegerpokal und die rote Laterne für das Schlusslicht) wurden zunächst vier Runden Schweizer Mêlée ausgetragen, anschließend dann Têtes als Platzierungsspiele (1. der Mêlée-Tabelle gegen 2. um Platz 1, 3. gegen 4. um Platz 3 usw.).

Dabei kam es zu folgenden Ergebnissen und Platzierungen:

 

- Im Spiel um Platz 1 hatte Tonio einige Mühe, sich gegen die furios aufspielende Margrit am Ende mit 13 : 9 durchzusetzen und sich mit diesem Sieg zum LBC-Vereinsmeister 2020 zu machen.

 

Eike leistete Samy im Spiel um Platz 3 lange Widerstand und entpuppte sich als zäher Gegner, musste sich am Ende aber mit 10 : 13 geschlagen geben.

 

Dieter belohnte sich am Ende selbst für seine umsichtige Organisationsarbeit und gewann das Spiel um Platz 5 mit 13 : 6 gegen Norbert L. .

 

Martin schaffte schnell klare Verhältnisse: Ihm gelang in seiner Begegnung um Platz 7 ein deutliches 13 : 3 gegen Hans.

 

- Im Tête um Platz 9 musste sich Michael mit 10 : 13 gegen Rosy geschlagen geben.

 

Oliver setzte sich 13 : 6 gegen Werner durch und erreichte damit Platz 11.

 

Ralf konnte seine Partie um Platz 13 mit 13 : 8 gegen Hinrich Kl. gewinnen.

 

- Das Spiel um Platz 15 zwischen Erika und Uwe gestaltete sich äußerst zäh: Über 1 : 0, 1 : 1, 1 : 2, 2 : 2 stand es irgendwann 10 : 10 - und Erika hatte die Punkte 11 und 12 liegen... Da gelang Uwe endlich mal ein guter Schuss, ein Carreau auf beide Kugeln und drei Punkte zum 13 : 10.

 

- In der Partie um Platz 17 setzte sich Thomas gegen Petra mit 13 : 5 durch.

 

- Eigentlich wollte Silke gegen Hinrich Kä. gar nicht um Platz 19 spielen, man einigte sich aber schließlich auf eine eher symbolische Partie und einem 1 : 13...

 

- Es war offenbar nicht Hannes' Tag: Er konnte keines der vier Mêlée-Spiele gewinnen und belegte kampflos den letzten Platz - und wurde damit zum Gewinner der von ihm gestifteten roten Laterne.

 

Vielen Dank an Hans für die Fotos !

uh