16.09.2019

Vereinsmeisterschaften des Lübecker Boule Clubs

 

Das sonnige Spätsommer-/Frühherbstwetter, ein vielseitiges Büfett (jede/r hatte etwas mitgebracht) und die gute Turniervorbereitung des Organisationsteams unter Leitung von Dieter sorgten für den gelungenen äußeren Rahmen der diesjährigen LBC-Vereinsmeisterschaften.

 

Gespielt wurden zunächst drei Runden nach dem System Schweizer-Mêlée. Aufgrund der guten Stimmung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer und dem guten Wetter entschied sich das Organisationteam dann kurzfristig, eine weitere Runde "frei gelost" zu spielen - und nicht, wie ursprünglich geplant, Tête-Finale und Tête-Platzierungsspiele (1. gegen 2. um den Titel, 3. gegen 4.um Platz 3, 5. gegen 6. um Platz 5 usw.).

Nach dieser Abschlussrunde stand Reinhard mit vier Siegen als LBC-Vereinsmeister 2019 und Gewinner des Wanderpokals fest, gefolgt von Norbert L. auf dem "Silber-" und Uwe auf dem "Bronzerang", beide mit drei Siegen. Herzlichen Glückwunsch !

Gewinnerin des erstmals verliehenen (von Hannes kreierten) Schlusslicht-Pokals wurde Erika, die (leider) ohne Sieg blieb.

 

Die komplette Ergebnisliste steht unten als Download bereit...

Fotos von Erika. Vielen Dank !

 

Ergebnisliste der Vereinsmeisterschaften 2019
VM 2019 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 314.3 KB

uh

16.09.2019

Kurzmeldung: Weitere Veranstaltungen

 

Reinhard schreibt:

DM 55+: Wieder eine desaströse DM für den PV Nord, alle fünf Teams scheiden im ersten Poule aus. Damit hat der Norden im nächsten Jahr nur noch drei Startplätze (alle aus Quantitätsgründen).

Vom LBC waren Rosy und Hans mit Charly Suhrbier (BSV Lübeck) am Start.

Joao startete mit zwei Partnern aus dem Saarland und erreichte das 16tel-Finale.

 

Hamburger Neuaufnahme: Lasse verliert mit seinem Partner Hervè  in einem hochklassigen Halbfinale gegen Samy und Ahmed (CdB), die wiederum im Finale gegen die Vorjahressieger Honore Baile und Sylvain Ramon unterliegen.

128 Doubletten waren gemeldet.

RS/uh

02.09.2019

Dritter (und letzter) Liga-Spieltag

 

Relativ früh an diesem letzten Ligaspieltag in Boostedt sorgte LBC 1 für die positivste Entscheidung aus Vereinssicht: Das Team errang den Meistertitel in der Nordliga. Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team !

Dazu schreibt Reinhard:

Es war eine gute Entscheidung des Verbandes, den letzten Spieltag für alle Ligen in Boostedt stattfinden zu lassen; es herrschte auf dem ganzen Gelände eine echte Sportatmosphäre. Hoffentlich wird das in den kommenden  Jahren wieder so entschieden.

Sportlich-spielerisch war für LBC 1 eine gewisse (An-)Spannung nicht zu leugnen: Der Spielplan wollte es, dass gleich in der ersten Begegnung die beiden bis dahin ungeschlagenen Teams CdB X und LBC 1 aufeinander treffen sollten. Der Sieger würde sehr wahrscheinlich dann auch Meister werden...

Oscar war die Ruhe selbst und sagte mehrfach: "Keine Sorge, wir machen das...". Er behielt Recht, und wie ! Nach den Tripletten stand es 2 : 0, ein Traumstart. Anschließend befreiten uns Joao und Lasse mit einem blitzsauberen Fanny von allen Anspannungen und Zweifeln: Um exakt 12:10 Uhr stand der Meister der Nordliga fest ! Auch die beiden übrigen Doubletten konnten zum Enstand von 5 : 0 gewonnen werden. 

Die letzte Partie gegen ABC 1 wurde dann noch mit 3 : 2 gewonnen.

Damit ist LBC 1 mit 7 : 0 Siegen und einem phantastischen Spielverhältnis von 30 : 5 Meister geworden und dürfte nun Ende Oktober an der in Düsseldorf stattfindenden Aufstiegsrunde zur Bundesliga teilnehmen.

Hätte uns jemand vor einigen Monaten diesen Erfolg  (nach der in vielerlei Hinsicht "verkorksten" vorherigen Saison) prophezeit, wir hätten es nicht geglaubt. So hat sich der Kampfeswille, der Zusammenhalt, die Motivation auf eindrucksvolle Weise gelohnt. Ein Riesendank an unser Team !

Die Meister feiern...

Abschlusstabelle und Ergebnisse der Nordliga

Siehe auch: Pressespiegel

Die zweite Mannschaft des LBC konnte in der Verbandsliga ihre erste Begegnung mit 4 : 1 gegen Hot Club 1 gewinnen und musste sich in der zweiten Runde knapp mit 2 : 3 gegen den Idstedter PC 1 geschlagen geben.

Damit endete das Team nach einer Saison der Zugehörigkeit in der Verbandsliga in der Abschlusstabelle mit 2 : 5 Siegen auf Platz 7 und konnte den Abstieg nicht verhindern.

Abschlusstabelle und Ergebnisse der Verbandsliga

Für LBC 3 hieß  in der Oberliga B der erste Gegner PFiF Ottensen 1. Nach den beiden Tripletten stand es 1:1, nach zwei schnell beendete Doubletten 2:2. Zu diesem Zeitpunkt führten Rosy und Uwe im entscheidenden dritten Doublette 11 : 2, alles sah nach einem Sieg aus... Doch nun versammelte sich das gesamte PFiF-Team am Spielfeldrand, um ihre beiden (fast) aussichtslos zurückliegenden Mitspieler zu motivieren und zu bestärken; dem setzte das LBC-Team nichts entgegen. Das PFiF-Doublette spielte immer besser, erkämpft Punkt für Punkt und gewann schließlich mit 13 : 11 die Partie. So endete für LBC 3 die Begegnung mit einem 2 : 3. Schade, da war mehr drin...

Die zweite Begegnung konnte mit 4 : 1 gegen TarupUF Pétanque 1 gewonnen werden.

In der Abschlusstabelle belegt LBC 3 mit 3 : 4 Siegen Platz 4.

Abschlusstabelle und Ergebnisse der Oberliga B

RS/uh