25.10.2018

Sechs LBCler in der Provence

 

Hier der Reisebericht von Norbert W.:

 

Eine sehr schöne Reise in das Geburtsland des Pétanque, die Provence,  haben Uta und Ingo Baumann, Rosy und Hans Bülow, Eddi und Norbert (Röske-)Weber in Begleitung von "Ente" und "Bruno" aus Kiel unternommen.

 

Hauptevent dieser Unternehmung war die Teilnahme am 15. International d'Olivier in Nyons, an dem neben...

...Henri Lacroix,                      Antoine Dubois                      und Tyson Molinas...                   

...auch Dylan Rocher, Kevin Malbec, Roman Fournie, Michel Briand, Marc Foyot,  Pucinelli und... und... und... teilnahmen.

 

Eddi, Hans und Norbert bildeten ein Team und hatten im Poule auch gleich den Weltmeister Michel Briand zu fassen. Die anderen Cracks sind uns wohlweißlich aus dem Wege gegangen... Nach zwei Spielen konnten wir uns darauf konzentrieren, Rosy, Bruno und Ente anzufeuern, die mit so viel Biss gespielt haben, dass ein Zaun um sie gezogen worden ist (siehe Foto unten)... Bei ihnen war erst nach der dritten Begegnung terminé. Super Leistung !

Nach den "8 jours de Nyon" haben wir noch an einigen kleineren Turnieren in der Umgebung teilgenommen und abends unsere Erfolge bei sehr gutem Essen und sehr gutem Wein zünftig gefeiert.

Natürlich wurde nicht nur Boule gespielt. Die Provence hat so unfassbar viel zu bieten...

Es hat allen so gut gefallen, das wir das im nächsten Jahr unbedingt wiederholen wollen. Einige von uns haben bereits gebucht...

NW/uh

23.10.2018

Der LBC lässt die Puppen tanzen

 

Für den diesjährigen LBC-Geburtstag - immerhin schon den sechsten - hatte sich Reinhard (vielen Dank dafür !) eine Aufteilung in vier Abschnitte ausgedacht, die, wie immer, einige nette Überraschungen enthielten.

Es begann mit einer zweistündigen Bootsfahrt: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden auf vier elektrisch betriebene Boote verteilt, jedes Boot nahm eine Kiste mit festem und flüssigem Proviant mit an Bord und, nach einer kurzen Einführung, ging es los.

Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten mit der Steuerung und den unterschiedlichen Vorstellungen verschiedener Steuerfrauen und -männern über das Geradeausfahren kamen alle wieder heil und trocken zurück...  

Anschließend ging es auf unserem Platz mit dem Ranglisten-Abschlussturnier weiter: Nach einem etwas komplizierten Lossystem trat jede Spielerin und jeder Spieler "im Prinzip" zu je einem Triplette, einem Doublette und einem Tête an.

Nach den drei absolvierten Spielrunden ergab sich folgende Rangfolge:

Platz 1: Norbert W.   3 Siege / + 20 Punkte                 11: Eddi            1 /  -  4

         2: Reinhard      3 /  +19                                             Uta              1 /  -  4

         3: Michael        3 /  + 17                                      13: Hinrich Kä.  1 /  -  8

         4: Samy           3 /  + 15                                            Gerd            1 /  -  8

         5: Norbert L.    3 /  + 14                                      15: Jürgen          1 /  -  9

         6: Jonas          2 /  + 13                                             Hinrich Kl.    1 /  -  9

         7: Eike             2 /  +   6                                      17: Silke             0 /  - 13

         8: Dietmar        2 /  +   1                                     18: Ingo              0 /  - 15

         9: Anna            2 /     0                                             Anne             0 /  - 15

       10: Petra            1 /     0                                       20: Teymoor       0 /  - 19

In den anschließenden Schießwettbewerben konnte sich auf sieben Meter Eddi nach einem spannenden Finale gegen Hinrich Kl. durchsetzen, auf neun Meter gewann Jonas das Finale gegen Reinhard.  

Anschließend ging es weiter in den Räumlichkeiten der Kunsttankstelle Defacto Art, in denen der LBC wieder einmal Gast sein durfte. Vielen Dank dafür !

Nachdem Norbert L. aus speziellen Luftballons Tiere und Blumen nach den Wünschen seines staunenden Publikums hergestellt und verschenkt hatte (einen Igel konnte er leider nicht...), wurden die Sieger des Abschlussturnieres, der Schießwettbewerbe und der Sommerrangliste geehrt. Die vielen originellen Preise führten zu viel Belustigung...

 

Inzwischen war nun auch das köstliche und reichhaltige Antipasti-Büfett aufgebaut, an dem sich alle Teilenehmerinnen und Teilnehmer ausgiebig stärkten.

 

Zum krönenden Abschluss des Tages und des Abends ließ Norbert L., im wahrsten Sinnes des Wortes, die Puppen tanzen: Er bot seinem begeisterten Publikum mit kleinen Zaubertricks, Witzen und allerlei Döntjes eine liebevolle Show mit seinen Marionetten. Besondere Beachtung fand dabei Pedro der Feuerschlucker, einer Figur, die Norbert erfunden hat und damit in der Szene ein Alleinstellungsmerkmal hat ! Großartig ! Natürlich benötigten Pedro, Harry Belafonte und alle auftretenden Marionetten für ihre Auftritte diverse Hilfen, die ihnen aus dem Publikum zuteil wurden...

 

Insgesamt hat dieser Tag wieder einmal viel Spaß gemacht. Schade für alle, die nicht dabei sein konnten...


Fotos und Video von Anne, Hinrich Kä., Jonas und Norbert W. . Vielen Dank !

RS/uh